C Frumolt Fotografie. Life is a Journey.

California Dreamin Joshua Tree

Lebe den kalifornischen Traum im Joshua Tree Nationalpark.

Lange habe ich mir überlegt, wie ich diesen Blogeintrag formulieren soll. Denn in Zeiten wie diesen scheint ja so einiges aus dem Ruder zu laufen. Oder eben nicht?

So habe ich entschlossen, mich bei diesem Beitrag nur auf das wesentliche zu konzentrieren: dem Joshua Tree Nationalpark. Okaaaay, ein paar Randnotizen vorneweg:

Der Joshua Tree Nationalpark war der erste der neun Nationalparks die wir während unserer Reise im Februar und März besuchten. Ursprünglich war die USA-Reise als unsere größte und längste Reise überhaupt geplant. 54 Tage (8,5 Wochen) , 6 Bundesstaaten, unzählige Kilometer bzw. Meilen auf den Straßen, Tausende Fotos, Millionen Eindrücke, … eine Reise fürs Leben. Die ersten 3 Wochen klappte das auch ganz gut, doch dann hat uns die „aktuelle Situation“ eingeholt. So waren fortan für die nächsten Tage nur noch organsiatorisches auf dem Programm. Wie kommen wir nach Hause, von wo, und und. Nach einer 5 tägigen Irrfahrt endete unsere Reise appruppt nach knapp 4 Wochen. Nie hatte ich eine Reise genauer geplant, nie so viel Zeit in die Vorbereitung investiert. Aber shit happens. Nicht heulen! Es war „nur“ ein Reiseabbruch.

Auf zum Joshua Tree.
4 Tage habe wir uns Los Angeles gegönnt. Ein Blogeintrag dazu folgt evtl. zu gegebener Zeit. Auf was wir uns richtig freuten, war der Joshua Tree Nationalpark. Allein der Name ist schon magisch.

Gut 2,5 Stunden von L.A. entfernt befindet sich diese Perle.

Dieser Ort hat nicht „dieses eine Motiv“ oder „dieses eine Highlight“. Er verzaubert durch den seine charmante Gestaltung (made by nature), sein unglaublich weiches, goldenes Licht und die Unaufgeregtheit. Ganz nebenbei verprühen die Orte rund um den Nationalpark den „California Dreamin Spirit“. Viele Aussteiger, Alternative suchen hier ihre Spiritualität oder einfach Abstand vom Alltag oder der Großstadt. Sie leben in Vans, Camper, Zelten, einfachen Häuser oder Hütten. Auch wir hatten das Glück in zwei einzigartigen Unterkünften übernachten zu dürfen.

Die Herausforderungen des Alltags verschwinden auch im Joshua Tree National Park nicht, vielmehr findest Du die Antwort auf die Frage, was unseren Planeten so einzigartig macht. Es sind die die vielen Puzzleteile die das Ganze zu einem Kunstwerk machen. Und der Joshua Tree ist das Puzzlestück nachdem Du nicht gesucht hast, Dich am Ende jedoch nicht mehr loslässt.

Dieses und weitere Bilder gibt es übrigens in meinem Printshop. Wir sind gerade so viel zu Hause, warum nicht ein Stück Kalifornien ins Wohnzimmer holen? Generell biete ich alle Bilder von diesem Blogeintrag auch als Wandbilder an. Wenn Euer Lieblingsbild also nicht dabei ist, dann schreibt mir einfach. >>>Zu meinem Printshop geht es hier<<<

Im Mai gibt es sogar einen Rabatt von 10% auf alle Prints. Code: mayprint

Ach und habe ich Euch schon von diesem Sternenhimmel rund um Joshua Tree erzählt? Ne? Das mach ich auch jetzt nicht. Ich zeige Euch die Bilder.

Da Marina und ich eh schon die ganze Nacht durch den finsteren Joshua Tree Nationalpark gefahren sind, entschlossen wir uns gleich noch den Sonnenaufgang mitzunehmen.

Nicht weniger interessant ist ein Ausflug in das kleine Städchen Pioneers Town. Das früher sogar für Westernfilme genutzt wurde.


Ein weiterer einzigartiger Teil ist der Cholla Cactus Garden im Joshua Tree NP.
Vor allem bei Sonnenuntergang.

Ja dieser Ort hat schon ein ganz großes Herz. Und im goldenen Licht kannst Du es sogar sehen!

Ein paar Szenen vom Joshua Tree und Kalifornien sind auch in meinem aktuellen Musik Video für „I am Korny“ drin.
Enjoy the vibes.

Wandbilder vom Joshua Tree Nationalpark.

JOSHUA TREE

For a long time I thought about how to formulate this blog entry. Because in times like these, things seem to get out of hand. Or not?

So I decided to concentrate only on the essentials for this post: Joshua Tree National Park. Okaaaay, a few marginal notes up front:

Joshua Tree National Park was the first of the nine national parks we visited during our trip in February and March. The trip to the USA was originally planned as our biggest and longest trip ever. 54 days (8.5 weeks), 6 states, countless kilometers or miles on the roads, thousands of photos, millions of impressions, … a journey for life. The first 3 weeks it worked quite well, but then the „current situation“ caught up with us. So from now on only organizational matters were on the agenda for the next few days. How do we get home, from where, and and. After a 5-day odyssey, our trip ended appruppt after just under 4 weeks. I had never planned a trip in detail like this one, never invested so much time in preparation. But shit happens. Do not Cry! It was „only“ an interruption to the trip.

Off to the Joshua Tree.
We treated ourselves to Los Angeles for 4 days. A blog entry may follow in due course. What we were really looking forward to was Joshua Tree National Park. The name alone is magical.

This pearl is a good 2.5 hours from L.A.

This place doesn’t have „this one motif“ or „that one highlight“. It enchants with its charming design (made by nature), its incredibly soft, golden light and the calmness. Incidentally, the places around the national park exude the „California Dreamin Spirit“. Many dropouts, alternatives are looking for their spirituality or simply distance from everyday life or the big city. They live in vans, campers, tents, simple houses or huts. We were also lucky enough to be able to stay in two unique accommodations.

The challenges of everyday life do not disappear in Joshua Tree National Park either, but you will find the answer to the question of what makes our planet so unique. It is the many pieces of the puzzle that turn the whole thing into a work of art. And the Joshua Tree is the piece of the puzzle after you haven’t looked, but in the end you won’t let go.

Oh and have I already told you about this starry sky around Joshua Tree? No? I don’t do that now either. I’ll show you the pictures.

Since Marina and I have already been driving through the dark Joshua Tree National Park all night, we decided to take the sunrise with us.

No less interesting is a trip to the small town of Pioneers Town. That was even used for western films in the past.


Another unique part is the Cholla Cactus Garden in Joshua Tree NP.
Especially at sunset.

Yes, this place already has a very big heart. And in the golden light you can even see it!

A few scenes from Joshua Tree and California are also in my current music video for „I am Korny“.
Enjoy the vibes.

Wandbilder vom Joshua Tree Nationalpark.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: